Rede

Keynote. Townhall. Pitch.

ÔÇ×Eine kraftvolle Leadership-Rede folgt klaren rhetorischen Regeln. Sie ist immer ein perfekt choreographierter Dialog mit dem Publikum. ÔÇť markus resch

Schon die Rhetoriker der Antike haben klar definiert, was eine gute Rede ausmacht. Sie muss a) ber├╝hren, b) unterhalten und c) erst dann informieren. Und zwar genau in dieser Reihenfolge. Damit stellt die Rhetorik alles auf den Kopf, was im Leben des Top-Managements G├╝ltigkeit und Bestand hat.

In seinem Medientraining bereitet markus reschÔÇť die Klientinnen und Klienten auf die Situationen vor, in denen die Macht des gesprochenen Wortes das entscheidende Gewicht hat. Gro├če Redner wie Steve Jobs, Bill Clinton oder Barrack Obama arbeiten schon immer mit den bew├Ąhrten und erfolgreichen Tools der klassischen Rhetorik.

markus reschÔÇť schult und trainiert genau dieses rhetorische Handwerk. In den ├ťbungen vor der Kamera geht es immer auch um die ganz pers├Ânliche Performance, um Stimme und K├Ârpersprache. Das Ergebnis ist klares rhetorisches Leadership, das heute vom Top-Management erwartet wird.

Bild von

Schlie├čen